Vitamin D... ja oder nein?

Wir möchten Ihnen heute einmal den Sinn und die Effizienz von Vitamin D3 in 2 Minuten näher bringen.

Immer wieder sieht man sich mit der Frage konfrontiert, ob man dieses Vitamin tatsächlich zuführen sollte, oder ob der Körper nicht doch in der Lage ist ausreichend selbst zu bilden.


Vitamin D ist ein wahres Multitalent unter den Vitaminen.

Traditionell wird es zur Unterstützung der Knochengesundheit eingesetzt - neueste Forschungen zeigen jedoch, dass Vitamin D auch viele weitere wichtige Funktionen für den gesamten Körper hat.

So ist es auch wichtig für Muskeln, Zähen, und nicht zu vernachlässigen, das Immunsystem.

Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, auf eine ausreichende Vitamin D Versorgung zu achten. Idealerweise liegt der Vitamin D Spiegel im Blut eines Erwachsenen ganzjährig zwischen 30 und 50 qg/ml.

Eine ausreichende Versorgung hat für den Körper eine große Bedeutung, da viele Körperfunktionen von einem guten Vitamin D Spiegel abhängen.

Auch bestimmte Stoffwechselvorgänge benötigen dieses Vitamin.

Hinzu kommt die überaus wichtige rolle für das Immunsystem. Gerade in aktueller Lage und Covid-19 Zeiten ist dies ein ganz wichtiger Baustein, um optimal geschützt und der Körper gestärkt zu sein.

Unser Körper kann mithilfe der Sonne (UVB-Strahlen) Vitamin D selbst herstellen, daher wird Vitamin D auch als „Sonnenvitamin“ bezeichnet. Über die Nahrung kann Vitamin D vor allem über Fisch aufgenommen werden. Milchprodukte enthalten sehr wenig Vitamin D. Vitamin D, das mit der Nahrung zugeführt wird oder in der Haut unter Mitwirkung der Sonnenstrahlung entsteht, wird erst in der Leber und Niere in das aktive Vitamin D umgewandelt.

Aufgrund verschiedener Bedingungen kann es schwierig werden, einen ausreichend hohen Vitamin-D-Spiegel im Blut aufrechtzuerhalten. Denn im Winter ist die Sonnenstrahlung oft zu schwach, um ausreichend Vitamin D in der Haut zu produzieren. Die ältere Haut kann sogar im Sommer nicht mehr so viel Vitamin D herstellen wie die Haut von jungen Menschen. Bei vielen Kindern und Jugendlichen kommt es durch einseitige oder unausgewogene Ernährung bereits zu einer Unterversorgung mit Vitamin D. Hinzu kommt, dass viele Menschen zu wenig Vitamin-D-reiche Lebensmittel wie Fisch oder Leber verzehren.


Nun können Sie sich an dieser Stelle einmal reflektieren und hinterfragen - schon haben Sie Ihre ganz persönliche Antwort zu der Frage ob Vitamin D, ja oder nein?

Sollten Sie sich immer noch unschlüssig sein, weitere Fragen haben oder eine zusätzliche Beratung unsererseits benötigen, zögern Sie nicht und besuchen Sie uns vor Ort.

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Herzlichst,

Ihre Patricia Kissling

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
Aktuelle Einträge
Archiv
  • Instagram
  • Facebook Social Icon

folge uns !

© 2016 by natürlich schön/Patricia Kissling created with Wix.com